GoldMania, einfach erklärt

GoldMania ist ein einfaches und praktisches Instrument und Motivationssystem für Klassen und Schüler von Kindergartenstufe bis zum Ende der Primarsstufe. Damit werden wertschätzende und positive Verhaltens- und Sichtweisen trainiert und verinnerlicht.

Unter Anleitung der Lehrperson, mit einer GoldMania-Tafel, Farbmagneten, einer Schatztruhe und Goldtalern werden die Schüler zu positivem und gewaltfreiem Verhalten motiviert. GoldMania ist ein einfaches und praktisches Instrument und Motivationssystem für Klassen und Schüler von Kindergartenstufe bis zum Ende der Primarsstufe.

Täglich werden von der Lehrperson jedem Einzelnen Punkte vergeben und dann auf der GoldMania-Tafel sichtbar als farbige Magnetpunkte angebracht. Die Lehrperson vergibt Punkte in maximal fünf vorgegebenen (Klassen-) Zielsetzungen. Dies sind meistens mit der Klasse ausgehandelte Ziele wie beispielsweise «Ruhe», «Konzentration», «Ordnung am Arbeitsplatz» usw..

Zum Ende jeder Woche werden die je Kind fünf der gesammelten Punkte in einen Goldtaler umgewandelt und diese dann in die Gemeinschafts-Schatzkiste gelegt. Jeder sammelt so für alle. Nach Ende der Spielzeit wird überprüft, ob die vereinbarte Anzahl Goldtaler erreicht oder gar übertroffen wurde. Bei Erreichen wird ein Geschenk und/oder eine Belohnung an die Gemeinschaft, somit an alle, ausgerichtet. Dies kann ein Ausflug, Glacé für alle, ein Ausflug o.ä. sein. Das fördert nebst den Einzelzielen auch den Gemeinschaftssinn und die Sozialkompetenz.

GoldMania verändert den Schulalltag

Das System wurde von Iris Selby entwickelt und im Rahmen der Ausbildung zur Schulischen Heilpädagogin als Masterarbeit vertieft und erforscht. Durch den Verzicht auf das klassische Belohnungs-/Straf-System und den Fokus auf lediglich positives Verhalten der Kinder wird mit dem Motivationssystem GoldMania eine Abkehr von den oftmals noch gängigen Erziehungsmethoden des vorigen Jahrhunderts angestrebt, eingeleitet und gefördert.

«Alte Rezepte» greifen nicht mehr. Wir wissen, dass diese alteingesessenen Formen in der heutigen Zeit mit immer flacheren Hierarchien kaum mehr taugen. In dieser Situation sind neue Visionen und Ansätze gefragt. Solche wurden beispielweise von Alfred Adler und Rudolf Dreikurs schon vor bald hundert Jahren entwickelt. Am Konzept von Adler ist das Motivationssystem GoldMania denn auch grundsätzlich angelehnt.

Wozu GoldMania gedacht ist

GoldMania schult bei Schülern und Lehrpersonen eine positive Sichtweise,

– stärkt das Selbstwertgefühl jedes einzelnen,

– fördert die Selbst- und Sozialkompetenz der SchülerInnen,

– fördert dasWohlbefinden und den Zusammenhalt in der Klasse,

– integriert alle SchülerInnen mit ihren Stärken und Schwächen,

– kann Verhaltensauffälligkeiten im Unterricht vermindern

using allyou.net